AM-Pharma

AM-Pharma ist ein biopharmazeutisches Unternehmen, das ein Biotherapeutikum für die Behandlung von akuten Nierenschädigungen entwickelt. Das Unternehmen hat eine Phase-II-Studie über rekombinante humane alkalische Phosphatase bei akuter Nierenschädigung an 290 Patienten durchgeführt. Akute Nierenschädigung ist eine Indikation mit einem erheblichen, bislang ungedeckten medizinischen Bedarf, die einen Entzündungsprozess in den Nieren verursacht, der zu einem kompletten Verlust der Nierenfunktion führen kann und jährlich etwa zwei Millionen Patienten in Europa, den Vereinigten Staaten und in Japan betrifft.

Gilde führte eine Ausweitung der Serie-D-Finanzierungsrunde um 12,2 Millionen Euro im November 2014 an, die es dem Unternehmen ermöglichte, die Phase II der klinischen Studie einzuleiten und abzuschließen. Im Mai 2016 erwarb die Pfizer Inc. (NYSE: PFE) für 87,5 Millionen US-Dollar eine Minderheitsbeteiligung an AM-Pharma und sicherte sich die exklusive Option, das verbleibende Eigenkapital der Gesellschaft zu übernehmen. Im Rahmen der Vereinbarung wird Pfizer weitere potenzielle Zahlungen von bis zu 512,5 Millionen US-Dollar für die Optionsausübung und die mögliche Markteinführung von Produkten leisten.

Ort

Bunnik, Utrecht, Niederlande